Was ist IHHT?

IHHT steht für Intervall Hypoxie -Hyperoxie -Therapie. Hypoxie mindert kurzeitig den Sauerstoffgehalts im Körper und Hyperoxie reichert den Körper mit Sauerstoff an.

Hinter diesen Begriffen steht eine nicht-pharmakologische, physikalische Methode, um durch individuell dosierten Entzug und Zufuhr von Sauerstoff funktionelle Ressourcen bei gesunden Menschen zu verbessern und die Rehabilitation und Zellregeneration bei Menschen mit chronischen und degenerativen Erkrankungen zu beschleunigen.

Bei diesem Zelltraining atmet man im Wechsel sauerstoffarme und sauerstoffreiche Atemluft ein, dadurch werden die veralteten und erschöpften zellulären Kraftwerke (Mitochondrien), in denen jegliche Energie gewonnen wird, methodisch zerstört. Gleichzeitig erfolgt eine beschleunigte Vermehrung gesunder und junger Mitochondrien. Diese sind leistungsfähiger und kräftiger und somit widerstandsfähiger, wenn es zu einer Belastungssituation wie Krankheit, psychischem oder physiologischem Stress kommt. Jegliches Gewebe wird besser mit Sauerstoff versorgt, da sich zudem die Neubildung der Kapillaren um bis zu 70% erhöht und vermehrt rote Blutkörperchen produziert werden.

Um ein Leben lang vital zu bleiben, muss vor allem der Zellstoffwechsel eines Menschen gesund sein.

Warum Zelltraining so wichtig ist!

Durch den hocheffektiven IHHT-Trainingsreiz werden im Körper zahlreiche biochemische Prozesse zur Selbstheilung und Regeneration angekurbelt. Die natürliche Produktion von körpereigenem Coenzym Q10, dem Schlüsselmolekül zur Energiegewinnung in allen Zellen, steigt an und der Schutz vor oxidativem Stress erhöht sich.

  • Regeneration von Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen und wesentlich an der Bildung von Energie im Körper beteiligt)
  • bis zu 80% verbesserte Fettverbrennung
  • besserer Schlaf
  • weniger Schmerzen
  • 50% schnellerer Stressabbau
  • Verbesserung der Regulationsfähigkeit des vegetativen Nervensystems
  • erhöhte Stressresistenz
  • Reduktion von Entzündungen
  • stärkeres Immunsystem
  • Vorbeugen von chronischen Erkrankungen
  • Prophylaxe von Burnout und Erschöpfungssyndromen